Biografie

Name: Thomas Ulrich Borchert
Geburtsdatum: 20.Juli 1966

Geburtsort: Essen (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)
Größe: 1,90 m
Augenfarbe: blau
Haarfarbe: dunkel

Stimmlage: Bariton (bari tenor)
Sprachen: deutsch, englisch

  • spielte erstmalig auf einem Klavier mit 4 Jahren
  • erhielt Klavierunterricht mit 8 Jahren
  • erster Live-Auftritt, mit eigenen Songs, mit 13 Jahren im Schwender’s in Hamburg
  • weitere Auftritte mit seiner Band Cakewalk 1979 bis 1989 – u.a. im Kaiserkeller, in der Fabrik sowie in der Großen Freiheit 36 in Hamburg
  • 1988 – 1991 Ausbildung an der Stage School of Music, Dance & Drama in Hamburg

bisherige Engagements:

  • 1990 – 1991 – noch während der Ausbildung – „Rum Tum Tugger“ (Cats *Hamburg – Inszenierung: David Taylor)
  • 1991 – „Snoopy“ (Du bist in Ordnung, Charlie Brown *Hamburg – Inszenierung: Ilene Winckler)
  • 1991 – „Frank N. Furter“ (The Rocky Horror Show *Hamburg – Inszenierung: Anna Vaughan)
  • 1992 – „Judas“ (Jesus Christ Superstar *Flensburg)
  • 1992 – 1993 – „Lucheni“ & „der Tod“ (Alternate) (Elisabeth *Wien – Inszenierung: Harry Kupfer)
  • 1993 – 1994 – „Lucheni“ (Firstcast) (Elisabeth *Wien – Inszenierung: Harry Kupfer)
  • 1994 (Sommer) – „Ché“ (Evita *Schwäbisch Hall – Inszenierung: Achim Plato)
  • 1994 – 1996 – „Buddy Holly“ (Die Buddy Holly Story *Hamburg – Inszenierung: Georg Mittendrein)
  • 1997 – 1998 – „Lucheni“ & „der Tod“ (Elisabeth *Wien – Inszenierung: Harry Kupfer)
  • 1998 – 1999 – „Jean Valjean“ (Les Misérables *Duisburg – Inszenierung: Ken Caswell)
  • 1999 – 2000 – „Leopold Mozart“ (Mozart! *Wien – Inszenierung: Harry Kupfer)
  • 2000 – 2001 – „Colloredo“ (Mozart! *Wien – Inszenierung: Harry Kupfer)
  • 2001 – 2003 – „Henry Jekyll & Edward Hyde“ (Jekyll & Hyde *Wien – Inszenierung: Dietrich Hilsdorf)
  • 2001 (Sommer) – Alle männlichen Hauptrollen (Judy – Somewhere Over The Rainbow *Wien – Inszenierung: Michael Gampe)
  • 2002 (Februar) – Alle männlichen Hauptrollen (Judy – Somewhere Over The Rainbow *Wien – Inszenierung: Michael Gampe)
  • 2002 (Sommer) – „Herb Hammerschmidt“ (Divas *Wien – Inszenierung: Isabella Fritdum)
  • 2003 (Sommer) – „Oberon“ und „Theseus“ (Ein Sommernachtstraum *Rosenburg – Inszenierung: Andrea Janauschek)
  • 2003 – 2005 – „Graf von Krolock“ (Tanz der Vampire *Hamburg – Inszenierung: Roman Polanski)
  • 2004 (Sommer) – „Der Tod“ (Elisabeth *Triest – Inszenierung: Caspar Richter & Liane Katie Maynard)
  • 2005 (April) – 2006 (Januar) – „Graf Dracula“ (Dracula *St.Gallen – Inszenierung: Matthias Davids)
  • 2005 (September – Dezember) – „Das Phantom“ (Das Phantom der Oper *Essen – Inszenierung: Harold Prince)
  • 2006 (Februar – April) – Solist bei der „Best of Musical“-Tour
  • 2006 – 2008 – „Graf von Krolock“ (Tanz der Vampire *Berlin – Inszenierung: Roman Polanski)
  • 2007 (Februar) – „Graf von Krolock“ (Tanz der Vampire -konzertant- *Wien – Inszenierung: Dennis Callahan)
  • 2007 (April – Juni) – Solist bei der „Best of Musical“-Tour
  • 2007 (August) – „Graf Dracula“ (Dracula *Graz – Inszenierung: Andreas Gergen)
  • 2008 (April – Juni) – Alle Rollen (Novecento-Die Legende vom Ozeanpianisten *Hamburg – Inszenierung: Martin M. Blau)
  • 2008 (August – September) – „Gaston Lachaille“ (Gigi – The Musical, Revival *London – Inszenierung: Timothy Sheader)
  • 2008 (Oktober) – Alle Rollen (Novecento-Die Legende vom Ozeanpianisten *Hamburg – Inszenierung: Martin M. Blau)
  • 2009 – Alle Rollen (Novecento-Die Legende vom Ozeanpianisten *Wolfsburg *Neumünster *Berlin *Hamburg – Inszenierung: Martin M. Blau)
  • 2009 – 2010 – „Graf von Krolock“ (Tanz der Vampire *Wien – Inszenierung: Cornelius Baltus)
  • 2009 – 2010 – „Edmond Dantés“ (Der Graf von Monte Christo *St.Gallen – Inszenierung: Andreas Gergen)
  • 2010 – Alle Rollen (Novecento-Die Legende vom Ozeanpianisten *Hameln *Ahrensburg *Wien *Bleckede *Berlin *St.Gallen – Inszienung: Martin M. Blau)
  • 2011 (Februar) – Alle Rollen (Novecento-Die Legende vom Ozeanpianisten *Berlin – Inszenierung: Martin M. Blau)
  • 2011 (März – April) – „Hammet“ (Backstage-Ein Blick aus der Beleuchterkabine *Wien – Inszenierung: André Pohl)
  • 2011 (Juni – September) – „Anthony“ (End of the Rainbow *Hamburg – Inszenierung: Martin M. Blau)
  • 2011 (Oktober) – 2013 (Mai) – „Maxim de Winter“ (Rebecca *St.Gallen – Inszenierung: Francesca Zambello)
  • 2011 (Dezember) – 2012 (Februar) – „Anthony“ (End of the Rainbow *Hamburg, Norderstedt, Wolfsburg – Inszenierung: Martin M. Blau)
  • 2011 (Dezember) – 2012 (April) – „Maxim de Winter“ (Rebecca *Stuttgart – Inszenierung: Francesca Zambello)
  • 2012 (Mai)  – 2013 (Januar) – „Graf von Krolock“ (Tanz der Vampire *Berlin – Inszenierung: Cornelius Baltus)
  • 2013 (Februar – Juni) – „Naroch“ (Moses-Die 10 Gebote *St.Gallen – Inszenierung: Martin Duncan)
  • 2013 (Juni – Juli) – „Jean Valjean“ (Les Miserables *Magdeburg – Inszenierung: Gil Mehmert)
  • 2013 (September) – 2014 (Mai) – „Naroch“ (Moses-Die 10 Gebote *St.Gallen – Inszenierung: Martin Duncan)
  • 2013 (Oktober – November) – „Dan“ (Next to normal-Fast normal *Fürth – Inszenierung: Titus Hoffmann)
  • 2014 (Februar – Oktober) – Alle Rollen (Novecento-Die Legende vom Ozeanpianisten *Jagsthausen, St.Gallen, Reinbek – Inszenierung: Martin M. Blau)
  • 2014 (März – Mai) – „Merlin“ (Artus-Excalibur *St.Gallen – Inszenierung: Francesca Zambello)
  • 2014 (Juni – August) – „Fred / Petruchio“ (Kiss me, Kate *Bad Hersfeld – Inszenierung: Stefan Huber)
  • 2015 (März – April) – „Naroch“ (Moses-Die 10 Gebote *St.Gallen – Inszenierung: Martin Duncan)
  • 2014 (September) – 2015 (Mai) – „Merlin“ (Artus-Excalibur *St.Gallen – Inszenierung: Francesca Zambello)
  • 2015 (April – Mai) – „Dan“ (Fast normal-next to normal *Fürth – Inszenierung: Titus Hoffmann)
  • 2015 (November) – Alle Rollen (Novecento-Die Legende vom Ozeanpianisten *Kisdorf – Inszenierung: Martin M. Blau)
  • 2015 (November) – 2016 (Januar) – „Merlin“ (Artus-Excalibur *St.Gallen – Inszenierung: Francesca Zambello)
  • 2015 (Dezember) – Solist bei der „Wildhorn & Friends“-Tour *Osaka *Tokio
  • 2015 (September) – 2016 (Januar) – „Leopold Mozart“ (Mozart! *Wien – Inszenierung: Harry Kupfer)
  • 2016 (Februar) – Alle Rollen (Novecento-Die Legende vom Ozeanpianisten *Minden – Inszenierung: Martin M. Blau)
  • 2016 (März – Juni) – „Juan D. Perón“ (Evita *Wien – Inszenierung: Vincent Paterson)
  • 2016 (Oktober – November) – „Graf von Krolock“ (Tanz der Vampire *München – Inszenierung: Cornelius Baltus)
  • 2017 (Januar) – „Martin Luther“ (Luther – Rebell Gottes *Fürth – Inszenierung: Werner Bauer)
  • 2017 (Februar) – Alle Rollen (Novecento-Die Legende vom Ozeanpianisten *Langenthal/CH – Inszenierung: Martin M. Blau)
  • 2017 (März – April) – „Martin Luther“ (Luther – Rebell Gottes *Tournee – Inszenierung: Werner Bauer)

aktuelle und künftige Engagements:

  • 2017 (Februar – Mai) „Graf von Krolock“ (Tanz der Vampire *St.Gallen – Inszenierung: Ulrich Wiggers)
  • 2017 (Juni – Juli) – „Graf von Krolock“ (Tanz der Vampire *Stuttgart – Inszenierung: Cornelius Baltus)
  • 2017 (September – Dezember) – „Graf von Krolock“ (Tanz der Vampire *St.Gallen – Inszenierung: Ulrich Wiggers)
  • 2017 (Oktober) – „Thomas Weaver“ (Die Story meines Lebens *Fürth – Inszenierung: Martin M. Blau)
  • 2017 (November) – Alle Rollen (Novecento-Die Legende vom Ozeanpianisten *Minden – Inszenierung: Martin M. Blau)
  • 2017 (November) – „Martin Luther“ (Luther – Rebell Gottes *Fürth & Tournee – Inszenierung: Werner Bauer)
  • 2017 (Dezember) – Alle Rollen (Novecento-Die Legende vom Ozeanpianisten *Planegg – Inszenierung: Martin M. Blau)

Preise und Auszeichnungen:

  • 1987 Gewinner des Rock-Nachwuchswettbewerbs von Radio Hamburg
  • 1988 Gewinner des NDR-Hörfests
  • 1988 Gewinner des Bundesrockpreises, Sparte Pop
  • 2001 Preis der Deutschen Songpoeten für das Solo-Album „Mehr als jedes Wort“
  • 2002 Bester Darsteller für die Rolle des „Dr. Jekyll & Mr. Hyde“ im Musical Jekyll & Hyde (gewählt von den Lesern der Fachzeitschrift musicals)
  • 2009 Bester Darsteller Short Term für die Rolle des „Edmond Dantés“ in Musical Der Graf von Monte Christo (gewählt von den Lesern der Fachzeitschrift DaCapo)
  • 2010 Bester Darsteller En Suite für die Rolle des „Graf von Krolock“ im Musical Tanz der Vampire (gewählt von den Lesern der Fachzeitschrift DaCapo)
  • 2010 Bester Hauptdarsteller in der Schweiz und Erhalt des „Goldenen Scheinwerfers“ für die Rolle des „Edmond Dantés“ im Musical Der Graf von Monte Christo
  • 2014 Beliebtester (und damit meistgehörter und -gewünschter) Darsteller beim Internetsender musicalradio.de
  • 2015 Bester Darsteller für die Rollen des „Dan“ im Musical Next to normal – fast normal sowie „Merlin“ im Musical Artus-Excalibur (gewählt von den Lesern der Fachzeitschrift musicals)
  • 2015 Beliebtester (und damit meistgehörter und -gewünschter) Darsteller beim Internetsender musicalradio.de – damit hat Thomas seinen Titel verteidigt!

Sonstiges:

  • war 1996 und 1997 als Solist im Bert Kaempfert Orchester, Auftritte in mehreren deutschen Großstädten
  • konzipierte mit Freund und Kollege Jerry Marwig die Tom & Jerry Show
  • war Solist bei Bernsteins Mass in Linz und Nürnberg, musikal. Leitung: Caspar Richter
  • schrieb 1998 das Buch zur Musical-Show Rock It, produziert von den VBW, aufgeführt in Zell am See und Wien
  • veröffentlichte bislang 7 Solo-CDs
  • tritt mit mehreren verschiedenen Solo-Programmen auf (u.a. Borchert Beflügelt, Spontainment!, Musical Swings, Borchert Besinnlich, Strictly Musical!, Best of Borchert, Borchert Beglückt, IF I SING – Meine großen Musicalerfolge, Mein Weihnachten, Thomas Borchert in Concert – Die besten Songs aus Musical & Film, Thomas Borchert in Concert – The Christmas Edition)
  • schrieb 2003 den Song Make a wish com true für die österreichische Benefizstiftung Mak a Wish-Foundation – sämtliche Erlöse des Songs gehen an die Organisation, welche Herzenswünsche für schwerkranke Kinder erfüllt
  • war 2007 Gastjuror in der österreichischen Fernsehsendung Musical! – Die Show, welche im ORF ausgetragen wurde
  • nahm 2009 ein Hörbuch für Kinder auf – das mehrteilige Werk vom Autorenteam Hartmann heißt Toby Schnüffel-Der erste Elch auf Muttererde und ist bei vielen Onlineshops als Download erhältlich
  • bekam 2009 von Frank Wildhorn das Musical Der Graf von Monte Christo „geschenkt“, der amerikanische Star-Komponist schrieb ihm die Rolle des „Edmond Dantes“ auf die Stimmbänder
  • trat im Juli 2011 als Gaststar während einer Kreuzfahrt nach Südnorwegen und Dänemark auf der „Mein Schiff 2“ mit seinem Solo-Konzert Borchert beflügelt sowie dem Theaterstück Novecento auf
  • ist 2011 erstmals für ein und die selbe Hauptrolle in einem Musical engagiert worden, welches zeitgleich in zwei verschiedenen Ländern aufgeführt wurde, Thomas stand dabei in beiden Produktionen in der Premierenbesetzung auf der Bühne (als „Maxim de Winter“ im Musical „Rebecca“, ab 22.10.2011 in St.Gallen/Schweiz und ab 08.12.2011 in Stuttgart/Deutschland)
  • trat im Juni/Juli 2012 als Gaststar während einer Ostsee-Kreuzfahrt (nach Dänemark, Schweden, Finnland, Russland, Estland, Lettland, Litauen und Polen) auf der „MS Europa“ mit seinem Solo-Konzert Borchert beflügelt sowie dem Theaterstück Novecento auf
  • trat im August 2014 als Solist, sowie mit der Hamburger Band „Blue Café“ gemeinsam, bei der Benefiz-Sommernachtsgala „Zürcher Zoofäscht“ in Zürich auf – für einen guten Zweck wurden an dem Abend über 850.000 Schweizer Franken gesammelt
  • hat 2015 zusammen mit seiner Kollegin Sabrina Weckerlin die Hymne der „Mein Schiff“-Flotte von TUI Cruises eingesungen – der Song heißt „Lied der Gezeiten“ und wird fortan auf allen Kreuzfahrtschiffen der Reederei bei jedem Auslaufen ertönen – die CD dazu gibt es in den Bordshops der Schiffe und im Online-Shop von TUI-Cruises
  • trat im August 2015 mit seinem Konzertprogramm Thomas Borchert in Concert während einer Kreuzfahrt (von Reykjavik/Island über Grönland und Schottland) auf der „MS Europa“ auf und präsentierte dabei die schönsten Songs aus Musical und Film
  • ist seit 2017 mit seinem neu konzipiertem Konzertformat Borchert Beflügelt sowie der dazugehörigen Weihnachts-Adaption Beflügelte Weihnachten auf Solokonzerttournee

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen